Zur Navigation


Steuerberatung Villach - Grunderwerbsteuer neu

Ab 1. Juni 2014 gelten wesentliche Neuerungen bei der Grunderwerbsteuer.

Ab nun ist zu unterscheiden, ob Grundstücksübertragungen im Familienkreis erfolgen oder zwischen dritten Personen.
Bei Grundstücksübertragungen im Familienkreis kommt es nicht darauf an, ob die Übertragung entgeltlich (Kauf, Tausch) oder unentgeltlich (Schenkung) erfolgt.

Bei Grundstücksübertragungen im Familienkreis beträgt die Grunderwerbsteuer 2% vom dreifachen Einheitswert, jedoch nicht mehr als 30% des gemeinen Wertes des Grundstückes.
Der gemeine Wert des Grundstückes ist durch ein Sachverständigengutachten nachzuweisen.


Begünstigte Familienmitglieder sind:


Keine begünstigten Familienmitglieder sind:


Für Grundstücksübertragungen außerhalb des Familienkreises gilt nun folgendes:

Bei diesen Übertragungen beträgt die Steuer 3.5% vom Wert der Gegenleistung (z.B. vom Kaufpreis).
Sollte eine Gegenleistung nicht vorhanden oder nicht ermittelbar oder geringer als der gemeine Wert sein, so wird die Steuer vom gemeinen Wert berechnet.
Der gemeine Wert – der Verkehrswert – bildet somit die Untergrenze für die Steuerberechnung (z.B. bei einer Schenkung unter Geschwistern).

Sie haben Fragen - Steuerberatung MMag. Dr. Bacher in Villach

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin unter der Nummer +43 4242 25913 oder nutzen Sie das Kontaktformular, ich freue mich auf ein persönliches Gespräch!

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.